Osterreise in den Harz

Goslar - Harzer Dampfbahnfahrt - Wernigerode


Reisedaten

  • Reisedatum: 16.04.2022 - 18.04.2022

Zusätzliche Informationen

Unser Service:

  • Gesamte Omnibusreise im MM-Reisebus mit Toilette, Klimaanlage und Kühlbar
  • 2 x Übernachtung mit Frühstück vom Buffet
  • 2 x Abendessen
  • Stadtführung Goslar
  • Dampfbahnfahrt zum Brocken und zurück
  • Reiseleitung Harzrundfahrt

Preis je Person 370,00

Einzelzimmerzuschlag 40,00

1. Tag
Herzlich Willkommen zu Ihrer diesjährigen Osterreise in den schönen Harz. Nach der Autobahnfahrt über Würzburg, Hammelburg, Fulda, Kassel, Göttingen und Seesen erreichen Sie Goslar. Die einstige Kaiser- und Reichsstadt besitzt eine äußerst sehenswerte Altstadt. Die tausendjährige Stadt lädt Sie zu einer erlebnisreichen Zeitreise vom Mittelalter bis in die Gegenwart ein. Verborgene Winkel, faszinierende Details und natürlich Geschichte und Geschichten vergangener Zeiten erleben Sie bei Ihrem geführten Stadtrundgang. Imposante Bauwerke aus verschiedensten Epochen, Kirchen und Fachwerkhäuser zeigen sich Ihnen auf Ihrem Rundgang. Die malerischen Gassen und Plätze laden anschließend zum Bummeln und Verweilen ein.

Goslar

2. Tag
Nur eine kurze Fahrt und Sie sind in Wernigerode. Die „Bunte Stadt am Harz“ ist berühmt für ihre vielen Fachwerkbauten aus der Zeit der Renaissance, des Barock und des Klassizismus. Sehenswert ist vor allem das schöne Rathaus. Schon nach wenigen Schritten erreichen Sie den Bahnhof – von hier geht es mit der Bahn zum Brocken, um den sagenumwobenen 1.142 m hohen Gipfel zu erreichen. Mit 700PS erklimmen Sie den höchsten Gipfel Norddeutschlands. Ab Drei Annen Hohne bewältigen die Dampfrösser das steilste Streckenstück im Nationalpark des Harzes. Nach Ihrem mehrstündigen Aufenthalt bleibt Ihnen noch genügend Zeit die beeindruckende Stadt Wernigerode auf eigene Faust zu erkunden

3. Tag
Nach Ihrem Frühstück starten Sie zu Ihrer Harzrundfahrt. Über Braunlage und Elbingerode fahren Sie nach Rübeland zur höchsten Staumauer Deutschlands. Mit 106 Metern Höhe und 415 Metern Länge schützt Sie seit über 50 Jahren die im Tal liegenden Orte vor Hochwasser. Die Rappbodetalsperre überqueren Sie ganz einfach zu Fuß und haben einen wundervollen Blick auf beide Seiten des Stausees. Weiter geht es über Wendefurth durch das Luppbodetal zum Hexentanzplatz Thale. Eines der beliebtesten Ausflugsziele im Harz. Nach Ihrem Aufenthalt beginnen Sie Ihre Rückreise. Über Sangerhausen, Erfurt, durch den Thüringer Wald, Bad Kissingen und Würzburg erreichen Sie Ihren Heimatort.

– Änderungen vorbehalten -